Als nächsten Spot möchten wir euch Zarautz vorstellen. Der absolute Hot-Spot für alle spanischen Surfer in Nord- Spanien.

Zarautz liegt im wunderschönen im Baskenland.  Es ist nur 20 km von San Sebastián entfernt und bekannt für seine optimalen Bedingungen für Surfer. Zarautz und die Region um den Surfer- Spot werden häufig als ein Mekka zum Wellenreiten in Europa bezeichnet. Surfen gehört zum way of life- häufig werden auch internationale Surfwettbewerbe hier ausgetragen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch, dass einer der bekanntesten spanischen Surfer, Aritz Aranburu, aus Zarautz stammt.

Alle Surfer können sich hier ins Wasser trauen, denn es ist ein Beach-Break und ihr findet hier Lefts und Rights. Der Untergrund ist Sand und die Welle ist schnell macht aber viel Spaß. Es ist gut, wenn der Swell aus Nord/ NordWest kommt. Die Welle fängt an zu laufen bei weniger als 1m und läuft bis 3m. Beste Tide ist Mid- und Hightide. Der lange Sandstrand bietet für jedes Surflevel die entsprechende Welle und es gibt genügend Raum für Anfänger und Fortgeschrittene. Es ist ein sehr bekannter und beliebter Strand mit einer großen Auswahl an Peaks, die alle gut bei High Tide laufen.  Die Ostseite des Spots ist leider stark verschmutzt. Generell empfiehlt es sich aber dann surfen zu gehen, wenn nicht viele Leute im Wasser sind. Wenn es voll ist, sollten man lieber etwas weiter die Küstenstraße entlang fahren und andere leere Buchten ansteuern. Am  Wochenende wird es voller aber in der Woche ist es möglich ein fast leeres Line-Up vorzufinden.

Abgesehen von dem guten Surfspot bietet Zarautz eine Menge Freizeitangebote. Man hat abends die Qual der Wahl zwischen einheimischen Bars, Restaurants und Beachpartys und kann sich die Nacht um die Ohren schlagen. San Sebastián und die Surffabrik Olatu sind auch direkt um die Ecke.

Um euch einen Eindruck von dem Spot zu geben, kommen hier jetzt noch ein paar Fotos: